News Über uns Angebot FAQ und Info Augenkrankheiten Linsen und Kontaktlinsen Augen & Sehen Links und Partner Yankee Candle Baar
Startseite Angebot Nike Maxsight

Angebot


Brillen Kontaktlinsen Kontaktlinsen Anpassung Kontaktlinsen - Nachkontrolle Renu Multi Purpose Nike Maxsight Dauertragelinsen Fassungen Brillengläser Gleitsichtbrillen

Kontakt Impressum

Nike Maxsight Kontaktlinsen

Nike Kontaktlinsen werden leider nicht mehr hergestellt. Der Hersteller Bausch & Lomb hat sich nach 3 jähriger Produktion zu diesem drastischen Schritt entschieden. Wahrscheinlich wurden diese Kontaktlinsen zuwenig nachgefragt.

DAS FUNKTIONSPRINZIP der neuen Sportlinse von Nike, die von Bausch & Lomb hergestellt und vertrieben wird, ist schnell erklärt: Die in zwei Farben (amber und grey-green) lieferbaren Kontaktlinsen filtern 95 Prozent der UV-A- und UV-B-Strahlen sowie über 90 Prozent des Blaulichts aus, was die Sichtbarkeit wichtiger Elemente im Sport, beispielsweise eines Balls oder der Linien eines Spielfeldes verbessert. Die bekannten Vorteile von Kontaktlinsen im Sport gelten hier natürlich ebenfalls uneingeschränkt; zu nennen sind hier vor allem das geringere Verletzungsrisiko und die nicht vorhandene Bildverzerrung - eben weil die Linse direkt auf dem Auge sitzt und nicht davor wie andere Korrektionsmittel.

Praktische Anwendungsbeobachtung mit der Nike MAXSIGHT an 95 Probanden, bei der das subjektive Empfinden bei verschiedenen Sportarten bewertet werden sollte, hauptsächlich bei Fussball, Tennis und Golf. Die Anpasser konnten zwischen der bernsteinfarbenen und der graugrünen Linsenversion wählen, abhängig von den jeweiligen Anforderungen und Lichtbedingungen. Amber wurde für schnelle Ballsportarten bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen entwickelt, bei denen der Ball sich vom Hintergrund abhebt, also beispielsweise beim Fussball. Die graugrüne Kontaktlinse ist dagegen für Sportarten gedacht, die in hellem Sonnenlicht und im Schatten gespielt werden, wo Blendung, Komfort und Sichtbarkeit der Umwelt vorrangig wichtig sind, also beispielsweise Golf. Die Bewertung wurde in drei Kategorien eingeteilt:

Komfort und Gesamtleistung. Dass man mit der patentierten Light Architecture-Technologie der neuen Kontaktlinsen bestimmte Elemente im Sport, zum Beispiel einen Ball oder die Abmessungen des Spielfeldes, besser und schneller erkennen kann und dadurch eine schärfere und klarere Sicht hat, bestätigten anschließend 87 Prozent der Probanden. Sie gaben an, die relevanten Objekte zeitnaher und deutlicher gesehen zu haben - ein Effekt der verbesserten Tiefenwahrnehmung und des kontrastreicheren Sehens. Auch Komfort und Handling, Spontanverträglichkeit und Tragekomfort bewerteten die meisten Probanden als angenehm; auch hier war eine hohe Akzeptanz des innovativen neuen "Sportgeräts" festzustellen.

57 der insgesamt 95 Versuchspersonen waren zuvor die Kombination "Kontaktlinsen plus Sonnenbrille" gewohnt. Dieser Teil der Gruppe wurde zusätzlich aufgefordert, die bisherigen mit den neuen Seheindrücken zu vergleichen. Es verwundert kaum, dass dieser Vergleich zugunsten der neuen Sportlinse ausfiel; schon allein, weil diese mehr sportliche Bewegungsfreiheit erlaubt. Abgesehen davon sind auch im 21. Jahrhundert zwei brechende Flächen noch immer besser als vier oder mehr.